konzert 6.jpg

Gesellschaft für Neue Musik Mannheim

17. April 2020

​Solo Rezital

下載.jpeg

Wissenschaftskolleg zu Berlin

11. Mai 2020

Porträt Marco Stroppa

 

ARCHIV Auswahl

"Nach den letzten Tagen. Ein Spätabend"

MUSIC DRAMA PROJECT

Christoph Marthaler

.

Kunstfestival Ruhrtriennale 2019

Solo und Kammermusik von Alexandre Tansman, Erwin Schulhoff, Pavel Haas etc.

Tage für Neue Musik Izmir 2019

Porträt-Konzert Marco Stroppa & 

Gastkurs für zeitgenössische Klaviermusik an der Yasar University

Solisten des Kammerensemble Neue Musik Berlin

Klavier Kammermusik von Marco Stroppa

Forum Wallis 
Swiss Contemporary Music Festival 2018

Hsin-Huei Huang, Klavier

Solisten des Ensemble Klangforum Wien

Kammermusik von Enno Poppe,

Mirela Ivicevic, Beat Furrer, Yann Robin

Musik & Gespräch

Schloss Goldegg 2018

Hsin-Huei Huang, Klavier

Hannes Eichmann, Moderation

Klavierwerke von Bernd Alois Zimmermann, Arnold Schönberg, Anton Webern

Musik & Gespräch

Beethovenfest 2016

Hsin-Huei Huang, Klavier

Christoph Vratz, Moderation

Klavierwerke von Ludwig van Beethoven, Arnold Schönberg,

Friedrich Cerha, Anton Webern

Il colore dell’ombra
ASPEKTE Salzburg 2016

SOLO, TRIO, QUARTETT
 

Werke von Yann Robin, Clara Iannotte, Tristan Murail, Peter Jakober

"Letzte Tage. Ein Vorabend" / "The Final Days: On the Eve"

MUSIC DRAMA PROJECT

Christoph Marthaler

Wiener Festwochen 2013

Festival d'Automne à Paris 2013

Staatsoper im Schiller Theater  Berlin 2014

Solo und Kammermusik von Erwin Schulhoff, Alexander Tansmann, Bernhard Lang etc.

 

     Wiener Klaviermusik 

              1964 - 2014

Tage für Neue Musik Siegen

 

Werke von Roman Haubenstock-Ramati, Beat Furrer, Friedrich Cerha, Klaus Lang etc.

 

Songs of Nature
Wien Modern 2015


Hsin-Huei Huang: Idee, Klavier

Axel Petri-Preis: Konzept, Gesamtleitung
Leonard Prinsloo: Choreografie
Diego Rojas Ortiz: Ausstattung

Innerhalb von zehn Wochen erarbeiten Axel Petri-Preis, Hsin-Huei Huang und Leonard Prinsloo mit Jugendlichen verschiedene künstlerische Zugänge zu den Stimmen und Songs der Natur. Am Ende steht eine multimediale Tanz-Performance zu Klaviermusik von Olivier Messiaen, Claude Debussy und John Cage.

ÖSTERREICHISCHE KLAVIERMUSIK DES 20. UND 21. JAHRHUNDERTS

Klangspuren 2017

Klavierwerke von Arnold Schönberg,

Friedrich Cerha, Beat Furrer, Klaus Lang. Bernhard Gander